Hippocampus Logo Meine Hai 590

Hippocampus



Hai 590



Wie kam ich zur Hai 590 ?

Als ich vor einigen Jahrzehnten als Schüler in den Ferien das Segeln für mich entdeckte (es war eine Edel IV, mit der wir täglich Ausflüge unternahmen), gab es leider keine Möglichkeit, das auch praktisch umzusetzen. Ich hatte weder die Möglichkeit für ein Boot und ein See oder Meer war auch nicht in der Nähe. Es reichte für einige Entwürfe, die ich zeichnete. Aber die sind im Laufe der Jahre verloren gegangen. Bootsbau zu lernen oder zu studieren gab es auch keine realisierbaren Möglichkeiten. Jedenfalls sah ich keine. Studium, Beruf, Familie, Hausbau waren die nächsten Stationen und so verlor sich die Leidenschaft in wenig und erst nach dem Hausverkauf 2006 kam ich 2008 auf den Gedanken, den Bootsschein auf dem Bodensee zu machen.

Jetzt hatte ich Freiraum für ein Boot und so ging es an die Bootssuche. Das ging relativ schnell. Ein kleines Boot zum Lernen, ruhig etwas betagter und mit dem man auch schöne Törns machen konnte, war das Ziel. Der Markt ist ja nahezu unüberschaubar und so beschloss ich keine Wissenschaft aus dem Bootskauf zu machen und eines zu kaufen, bei dem ich das Gefühl hatte, es sei solide. Relativ schnell hatte ich zwei Boote, zufällig beide Hai 590,  im Auge. Ich wollte sie an einem Tag besichtigen und so fuhr ich von Karlsruhe bis nach Bielefeld in der Werft. Da das erste Boot, das mir privat angeboten wurde, ziemlich verwahrlost war, wurde ich bei Nautic Plast schnell handelseinig. Das hier auch der Grundstein für mein zweites Boot gelegt wurde, ist eine andere Geschichte...

Es trug den Namen Hippocampus. Ein merkwürdiger Name für ein Schiff, dachte ich doch zunächst an die entsprechende Hirnregion. Aber Hippocampus kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Seepferdchen. Und so "gallopierte" ich damit über den Boden-, Ost und Nordsee. Ich habe es als ein sehr solides und sicheres Boot, das sich auch einhand gut bedienen ließ, kennen und schätzen gelernt.

Seit dem Frühjahr 2015 ist Hippocampus nun verkauft. Ich wünsche dem Käufer allzeit gute Fahrt und eine handbreit Wasser unter dem Kiel. Ich denke, er hat ein soliges Boot erworben, mit dem er viele Erfahrungen machen kann. Meine Infos werden hier jedenfalls erhalten bleiben.



Hai 590

Home
Aktuelles
Allgemeines
Galerie
Tipps
Ideen
offene Fragen
Dokumente


Kontakt

Mail:  info (ät) hai-590.de
Internet: http://www.hai-590.de

 


Impressum/Disclaimer